KÄLBERDURCHFALL

SPRAYFO KÄLBERDURCHFALL REDUZIEREN

Schnelles Handeln bei Kälberdurchfall

Wie beugt man Kälberdurchfall vor?

Kälberdurchfall ist eine große Bedrohung für junge Milchkälber. Mehr als die Hälfte aller Abgänge bei neugeborenen Kälbern sind auf Durchfall zurückzuführen. Verschiedene Organismen können an einer Durchfallerkrankung beteiligt sein, wobei Cryptosporidium parvum am häufigsten vorkommt.

Verschiedene Faktoren, wie ein schlechter Milchaustauscher und ein schlechtes Kolostrummanagement, können ebenfalls Durchfall verursachen oder dazu beitragen. Durchfälle führen zu Dehydration und Kreislaufversagen, was ein Kalb töten kann.

Dehydration aufgrund einer Durchfallerkrankung

Kälberdurchfall führt zu einem Wasser- und Elektrolytverlust und einer Verringerung der Milchaufnahme.

Letztendlich führt die Durchfall bei neugeborenen Kälbern zu Dehydration und einer negativen Energiebilanz. Dehydration wird als Prozentsatz des Körpergewichts ausgedrückt, der in Form von Wasser verloren geht.

Anzeichen von Dehydration

Es ist wichtig, Durchfall und die damit verbundenen Anzeichen einer Dehydration so früh wie möglich zu erkennen. Überprüfen Sie daher Ihre Kälber zweimal täglich und stellen Sie sofort eine Elektrolytlösung bereit, wenn Anzeichen von Durchfall und / oder einer Dehydrierung festgestellt werden. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Kalb schnell erholt.

Wie gehe ich mit einer Dehydrierung infolge von Durchfall um?

Die meisten Fälle einer Durchfallerkrankung erledigen sich von selbst: Das Kalb scheidet den Erreger/ Auslöser aus seinem Körper aus, solange es mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. Kälber mit Durchfall brauchen demnach ein Produkt, das den Flüssigkeitsmangel korrigiert und die Energiebilanz wiederherstellt. Sobald das erste Kalb in einer Gruppe Symptome zeigt, können andere folgen. In diesem Fall ist es sinnvoll, der gesamten Gruppe eine Elektrolytlösung zur Verfügung zu stellen.

Wie gehe ich mit einem Cryptosporidium-Befall auf meinem Betrieb um?

Durchfallerkrankungen sind die häufigste Todesursache bei Kälbern. Sie sind für etwa die Hälfte aller in den ersten 4-6 Lebenswochen verstorbenen Kälber verantwortlich. Durchfälle können durch eine Vielzahl von Krankheitserregern verursacht werden, aber Cryptosporidium parvum ist der am häufigsten nachgewiesene Erreger. Warum sind Kryptoinfektionen so häufig geworden? Und warum sind sie so schwer zu kontrollieren? Laden Sie unser Whitepaper „Hinter der Wissenschaft“ herunter und informieren Sie sich über Ursachen, klinische Symptome, Diagnose, Behandlung und Prävention.

Registrieren Sie sich einmal und laden Sie alles herunter, was Sie brauchen

Sie können auf alle unsere Dokumente zugreifen, z. B. auf die wissenschaftlichen Forschungsdokumente von Sprayfo und LifeStart, auf technische Merkblätter zu verschiedenen Kälberkrankheiten und auf Produktdatenblätter und Tränkepläne.

This is not correct
This field is required
This is not correct
This is not correct.
This is not correct

Vielen Dank für Ihr Interesse in Sprayfo.

Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail gesendet, um Ihre Download zu bestätigen. Folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser eMail um Ihre Download zu komplettieren

Genießen Sie Ihren Tag, Ihr Sprayfo Marketing-Team

Durchfallerkrankungen sind die häufigste Todesursache bei Kälbern. Sie sind für etwa die Hälfte aller in den ersten 4-6 Lebenswochen verstorbenen Kälber verantwortlich. Durchfälle können durch eine Vielzahl von Krankheitserregern verursacht werden, aber Cryptosporidium parvum ist der am häufigsten nachgewiesene Erreger. Warum sind Kryptoinfektionen so häufig geworden? Und warum sind sie so schwer zu kontrollieren? Laden Sie unser Whitepaper „Hinter der Wissenschaft“ herunter und informieren Sie sich über Ursachen, klinische Symptome, Diagnose, Behandlung und Prävention.

Besuchen Sie under Download-Center für weitere Informationen

Weitere Downloads

Sprayfo Protokoll für Kälberdurchfall

Mindestens 4 Liter hochwertigen Kolostrums

Füttern Sie direkt nach der Geburt mindestens 4 Liter Kolostrum von guter Qualität. Füttern Sie 8- 12 Stunden später weitere 2 Liter Kolostrum.

Füttern Sie junge Kälber zwei bis drei Mal täglich

Geben Sie einen hochwertigen Milchaustauscher mit einer Fütterungstemperatur von 39- 41°C. Stellen Sie sicher, dass die Fütterung zwei bis drei Mal täglich und immer zu den gleichen Uhrzeiten stattfindet. Gesunde Kälber scheiden nur wenige Krankheitserreger über ihren Kot aus. Die Anzahl erhöht sich jedoch, um so älter das Kalb wird. Füttern Sie die Kälber deshalb dem Alter nach, beginnend mit den Jüngsten.

Bringen Sie junge Kälber in den ersten 2 Lebenswochen einzeln oder paarweise unter

Auch augenscheinlich gesunde Kälber können Krankheiten übertragen. Aus diesem Grund sollten Kälber in den ersten zwei Lebenswochen einzeln oder paarweise untergebracht werden. Gehen Sie nach dem “all-in-all-out” Prinzip vor und reinigen Sie die Boxen zwischen den Durchgängen. Sorgen Sie außerdem für eine gute Luftzufuhr.

Separieren Sie kranke Tiere

Bringen Sie kranke Tiere getrennt von den anderen unter, um eine Ansteckung untereinander zu vermeiden.

Überprüfen Sie die Leistung Ihres Betriebes

Die Verwaltung eines Milchviehbetriebes ist eine herausfordernde Aufgabe. Alltagsroutinen beanspruchen den größten Teil Ihrer Zeit. Sind Ihre Betriebsverfahren gut eingestellt? Holen Sie das Beste aus Ihrer Arbeit heraus? Diese Fragen sind schwer zu beantworten, wenn Sie keine Referenz zur Hand haben. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen hier ein einfaches Tool an, das Ihnen Feedback gibt. Die Basis dafür sind die Ergebnisse aus einer Befragung von Landwirten auf der ganzen Welt.

Das Tool wird Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie in Zukunft noch bessere Ergebnisse erzielen können. Beantworten Sie einfach einige Multiple-Choice-Fragen, um ein sofortiges und kostenloses Feedback zu erhalten ...

Wird geladen...

Wenn Sie sich eine kurze Pause gönnen, werden wir dafür sorgen, dass es sich lohnt!

Bei Sprayfo setzen wir uns dafür ein, unsere Erkenntnisse aus globalen Forschungsprojekten in Produkte und Lösungen umzuwandeln, die die Kälberaufzucht kontinuierlich verbessern. Melden Sie sich noch heute für unseren vierteljährlichen Newsletter an und Sie werden unsere Neuheiten als Erster erfahren!

This information is required
This information is required
This information is required

Vielen Dank für Ihren Beitritt, Sie sind fast fertig ...

Schön, Sie an Bord zu haben. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail mit einem Link gesendet, um Ihre Anmeldung abzuschließen. Sobald Sie Ihr Abonnement über diese E-Mail bestätigt haben, ist Ihre Registrierung abgeschlossen.