SPRAYFO KONZEPTE FÜR DIE KÄLBERAUFZUCHT

Erstklassige und wissenschaftlich fundierte Kälberaufzuchtskonzepte

Sprayfo für den besten Start ins Leben

Sprayfo ist eine wissenschaftsbasierte Marke von Trouw Nutrition und die Nummer Eins, wenn es um erstklassige Kälberaufzucht geht. Mit unseren Milchaustauschern, Gesundheitsprodukten und Serviceangeboten sorgen wir dafür, dass Kälber den besten Start ins Leben bekommen. Wir fördern kontinuierlich die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere und verbessern die Leistungsfähigkeit dadurch erheblich. Sprayfo unterstützt Milchvieh- und Mastbetriebe gleichermaßen dabei, sich zu lukrativen und nachhaltigen Betrieben zu entwickeln.

60 Jahre zuvor ins Friesland, Niederlande…

1958 begann die Produktion von Sprayfo Kälbermilch in Sloten, einer kleinen niederländischen Stadt in der nördlichen Provinz Friesland. Einige, in der CCF genossenschaftlich organisierte, Milchproduzenten starteten eine Initiative, frische Milchbestandteile zu getrocknetem Milchpulver zu verarbeiten, um dies als Futter für junge Kälber, Lämmer und Ziegen zu nutzen. In den darauffolgenden 60 Jahren entwickelte sich das Unternehmen fortwährend und wurde schließlich von einer Genossenschaft zu dem Trouw Nutrition/ Nutreco/ SHV Konzern, der er heute ist.

Im Laufe der Jahrzehnte ist aus dem kleinen, regionalen Unternehmen Sprayfo eine globale Marke geworden, die in über 50 Ländern, auf jedem Kontinent erhältlich ist. Über die ganze Welt verteilt haben Kunden Vertrauen in die Marke Sprayfo und dessen exzellente Qualität.

Sprayfo: Der Spezialist für Jungtierfütterung

Unser einzigartiges Verfahren aus Pasteurisierung, Homogenisierung und Sprühtrocknung ist zugeschnitten auf die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse junger Tiere. Unsere Milchaustauscher haben eine hervorragende Konsistenz und eine ausgezeichnete Stabilität, Löslichkeit und Verdaulichkeit.

Kooperationen und gemeinschaftliche Innovationsprozesse sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Deshalb arbeiten wir in unserer Produktentwicklung stets mit Wissenschaftlern, Tierärzten, Futtermittel-produzenten, Handelspartnern und zu guter Letzt mit Landwirten aus der ganzen Welt zusammen.