SPRAYFO BASIERT AUF WISSENSCHAFTLICHEN ERKENNTNISSEN

Was das Kalb von Natur aus mitbringt, entfaltet sich mit LifeStart

Es gibt nur eine Chance für einen guten Start!

Die ersten Wochen im Leben eines Kalbes sind entscheidend für die weitere Zukunft als Milchkuh. Entsprechend des LifeStart Aufzuchtprogramms wird das Fütterungslevel gerade in dieser Phase erhöht, sodass nicht nur das Wachstum, sondern auch die Fruchtbarkeit verbessert wird. Darüber hinaus steigt die Milchproduktion, während sich die Abgangsrate innerhalb der 1. und 2. Laktation deutlich verringert.

Wie kann ein landwirtschaftlicher Betrieb nun die Lebensleistung seiner Kühe durch das LifeStart Programm verbessern?

Die Milchviehhaltung kann nachhaltiger gestaltet werden, indem mehr Milch mit weniger Tieren produziert wird. Insbesondere die Größe des Jungtierbestandes pro laktierende Kuh sollte reduziert werden. Indem das volle Potential jeder Milchkuh ausgeschöpft wird, kann der Betrieb die durchschnittliche Lebensleistung eines jeden Tieres maximieren. Das Ziel sollte demnach sein:

  • das Erstkalbealter zu verringern
  • die Milchproduktion pro Laktation zu erhöhen
  • die Anzahl Laktationen pro Kuh zu erhöhen

Profitieren Sie von den 5 wichtigsten Ergebnissen des LifeStart Programms und lassen Sie Ihre Aufzuchtsziele Realität werden.

Höhere durchschnittliche Tageszunahmen

Eine bessere Euterentwicklung

Ein niedrigeres Erstkalbealter

Eine höhere Milchproduktion

Wenger Ausfälle ab der ersten Laktation

Wenn Sie sich eine kurze Pause gönnen,
werden wir dafür sorgen, dass es sich lohnt!

Bei Sprayfo setzen wir uns dafür ein, unsere Erkenntnisse aus globalen Forschungsprojekten in Produkte und Lösungen umzuwandeln, die die Kälberaufzucht kontinuierlich verbessern. Melden Sie sich noch heute für unseren vierteljährlichen Newsletter an und Sie werden unsere Neuheiten als Erster erfahren!

This information is required
This information is required
This information is required

Vielen Dank für Ihren Beitritt, Sie sind fast fertig ...

Schön, Sie an Bord zu haben. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail mit einem Link gesendet, um Ihre Anmeldung abzuschließen. Sobald Sie Ihr Abonnement über diese E-Mail bestätigt haben, ist Ihre Registrierung abgeschlossen.

Entscheiden Sie sich bewusst für eine bessere Leistungsfähigkeit durch das LifeStart Aufzuchtprogramm

Der Einfluss des LifeStart Konzeptes ist deutlich, aber was genau ist nötig, um das LifeStart Ziel zu erreichen? Das LifeStart Aufzuchtprogramm besteht aus mehreren Elementen, welche auf die besonderen Herausforderungen in jedem einzelnen Lebensstadium des Kalbes eingehen.

Nehmen Sie jeden Abschnitt, in dem Sie Ihr Kalb bei der Entwicklung unterstützen können, genau unter die Lupe.

Mehr über das LifeStart Aufzuchtsprogramm

Das LifeStart Konzept hat höhere durchschnittliche Tageszunahmen während der Tränkephase zur Folge

Eine hochwertige Fütterung im Jungtieralter hat einen starken Einfluss auf die Genexpression, welche langfristig das maximale Wachstum und das zukünftige Produktionspotential des Kalbes beeinflusst. Das LifeStart Fütterungsprogramm kann die durchschnittlichen Tageszunahmen um bis zu 300 g/ Tag erhöhen. [1,2,3,4,5,6,7,8,9,10]

Der LifeStart Kempenshof Versuch [11]

Der LifeStart Gruppe wurde 8 Liter täglich gefüttert, während die Kontrollgruppe nur 4 Liter Milch pro Tag erhielt. Beide Gruppen bekamen Milch mit einer Konzentration von 150 g/l.

Ergebnis

Die Kälber in der LifeStart Gruppe hatten ab dem 7. Tag ein konstant höheres Körpergewicht.

*Klicken Sie hier, um Referenzen anzuzeigen

Mit dem LifeStart Konzept verdoppelt sich die Menge des Eutergewebes

Die Entwicklung des Eutergewebes ist für die spätere Milchproduktion entscheidend. Diverse Studien [14,15,16], darunter auch der LifeStart Kemenshof Versuch[17], liefern überzeugende Beweise dafür, dass das Wachstum in den ersten Lebenswochen der Schlüssel für die Zunahme des Parenchymgewebes ist, aus dem sich später die Milchdrüsen bilden.

Mehr darüber erfahren?
Dann besuchen Sie LifeStart
*Klicken Sie hier, um Referenzen anzuzeigen

Das LifeStart Konzept sorgt für ein niedrigeres Erstkalbealter

  Kontrollgruppe LifeStart
Erstbesamung 399 Tage 393 Tage
Alter bei Trächtigkeit 424 Tage 408 Tage
Erstkalbealter 699 Tage 684 Tage

Die Fruchtbarkeit bei Färsen aus der LifeStart Fütterung im Vergleich zur Kontrollgruppe aus restriktiver Fütterung.

Zahlreiche Untersuchungen konnten belegen, dass Tiere, die mit dem LifeStart Programm aufgezogen wurden, schneller fruchtbar waren und somit früher besamt werden konnten. [6,10,12,13].

Die Kempenshof Studie[11]

Kälber aus der LifeStart Gruppe konnten früher besamt werden und hatten ein entsprechend geringeres Erstkalbealter.

Mehr zu diesem Thema?
Dann besuchen Sie LifeStart
*Klicken Sie hier, um Referenzen anzuzeigen

Die LifeStart Kälberaufzucht führt zu einer höheren Milchproduktion

Es gibt unzählige Beweise dafür, dass ein hohes Fütterungsniveau bei Kälbern die zukünftige Milchleistung fördert. Das LifeStart Programm steigert die Milchproduktion in der ersten Laktation um bis zu 300 Liter[1,2,,4,5,6,7,8,9,10], oder mehr [18].

Die Kempenshof Studie

Die Kühe der LifeStart Gruppe produzierten während der ersten Laktation 400 Liter mehr fett- und eiweißkorrigierte Milch, als die Kontrollgruppe.

Mehr über die Studie?
Dann besuchen Sie LifeStart
*Klicken Sie hier, um Referenzen anzuzeigen

Graphik: Fett- und eiweißkorrigierte Milchmenge in kg/ Tag bei den LifeStart Kühen im Vergleich zu den Kühen der kontrollgruppe mit restriktiver Fütterung.

Durch das LifeStart Konzept kann die Abgangsrate deutlich reduziert werden

Abgangsraten bei LifeStart Färsen im Vergleich zur Kontrollgruppe, die nach einem restriktiven Fütterungsplan aufgezogen wurden.

Eine intensive Kälberaufzucht kann die Abgangsrate ab der 1. Laktation um bis zu 50% reduzieren {2,10].

Die LifeStart Kempenshof Studie

Während des Versuchs waren zwischen den beiden Versuchsgruppen bis zur ersten Abkalbung kaum Unterschiede in der Abgangsrate zu erkennen. Nachdem jedoch die 1. Laktation eingesetzt hatte, wurden klare Abweichungen sichtbar und es erreichten deutlich mehr Tiere aus der LifeStart Gruppe die 3. Laktation.
 
 
 
 
Erreichen der 1. Abkalbung P=0.36 (93% vs 88%)
Abschluss der 1. Laktation P=0.07 (77% vs 64%)
Abschluss der 2. Laktation P=0.05 (56% vs 39%)

Mehr über die Studie?
Dann besuchen Sie LifeStart
*Klicken Sie hier, um Referenzen anzuzeigen

Das LifeStart Programm für Kälber erhöht die durchschnittliche Lebensleistung

LifeStart Untersuchungen haben gezeigt, dass ein LifeStart Tränkeplan mit erhöhten Tränkemengen in den ersten Lebenswochen einen großen Einfluss auf das zukünftige Wachstum und die Organentwicklung eines Kalbes hat. Dies führt später zu einer deutlich besseren Leistung. Laden Sie die LifeStart Broschüre herunter, um alle wissenschaftlichen Ergebnisse zu lesen.

Registrieren Sie sich einmal und laden Sie alle Informationen herunter, die Sie benötigen

Sie können auf alle unsere Dokumente zugreifen, z. B. auf die wissenschaftlichen Forschungsdokumente von Sprayfo und LifeStart, auf technische Merkblätter zu verschiedenen Kälberkrankheiten und auf Produktdatenblätter und Tränkepläne.

This is not correct
This field is required
This is not correct
This is not correct.
This is not correct

Vielen Dank für Ihr Interesse in Sprayfo.

Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail gesendet, um Ihre Download zu bestätigen. Folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser eMail um Ihre Download zu komplettieren

Genießen Sie Ihren Tag, Ihr Sprayfo Marketing-Team

Mehr über LifeStart, die Wissenschaft hinter Sprayfo Kälberaufzucht Konzepte

Das LifeStart Programm für Kälber erhöht die durchschnittliche Lebensleistung

LifeStart Untersuchungen haben gezeigt, dass ein LifeStart Tränkeplan mit erhöhten Tränkemengen in den ersten Lebenswochen einen großen Einfluss auf das zukünftige Wachstum und die Organentwicklung eines Kalbes hat. Dies führt später zu einer deutlich besseren Leistung. Laden Sie die LifeStart Broschüre herunter, um alle wissenschaftlichen Ergebnisse zu lesen.

Wie Durchfallrisiko und Vollmilchfütterung zusammenhängen

Welche Erreger können grundsätzlich über die Milch weitergegeben werden? Mycobacterium para-tuberculosis (verursacht Paratuberculose/Johnesche Krankheit), Salmonellen, Bovine Viral Diarrhoe (BVD), Mycoplasma bovis, Mastitiserreger. Kühe können außerdem im Melkstand über den Urin Leptospira hardjo verbreiten. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Vollmilchfütterung zwangsweise das Risiko einer Erkrankung an allen zuvor genannten Erregern mit sich bringt. Jedoch ist die Übertragung mit mindestens einem der genannten Krankheitserreger sehr wahrscheinlich. Laden Sie unsere Broschüre herunter und lesen Sie alles über eine optimale Kälberaufzucht in jeder Lebensphase.

Ergebnisse der LifeStart Kempenshof Studie

Die Fütterung in der ersten Lebenszeit eines Milchkalbes hat einen großen Einfluss auf die Tageszunahmen vor dem Absetzen um die Färsen bestmöglich auf ein produktives Leben vorzubereiten. Unterschiedliche Wissenschaftler haben belegt, dass das LifeStart Aufzuchtkonzept die Fruchtbarkeit verbessert und dadurch die durchschnittliche Lebenstagsleistung vorantreibt.

Besuchen Sie unser Download-Center für weitere Informationen.

Weitere Downloads